Podcast-Tipp: Innovationspsychologe Christoph Burkhardt (Interview)

Wesentlich bei der Digitalisierung ist der Mensch. Nur mit ihm kann die Digitalisierung erfolgreich gelingen. Seine Fähigkeit und Bereitschaft zu Lernen, insbesondere aus Erfahrungen, und dabei auch Fehler zu machen bzw. machen zu dürfen, braucht es.

Einblick in den Menschen beim bzw. zum Digitalisierungswandel

Viel Einblick in den Menschen und sein Verhalten rund um den digitalen Wandel gibt der Innovationsexperte und Wirtschaftspsychologe Christoph Burkhardt in einem ca. halbstündigen Interview bei Thorsten Otto (Bayern 3). Als Berater kennt er die Startup-Welten im Silicon Valley und in Deutschland gut und spricht sich für ein Zusammenbringen der jeweiligen Stärken aus. Auch damit aus dem Silicon Valley nicht gefährliche Ideen kommen, welche die Welt negativ beeinträchtigen können.

Außerdem lässt sich mitnehmen, welche Qualifizierung bzw. Kenntnisse und Fähigkeiten sowie Einstellung sinnvoll sind, um trotz der Roboterisierung und dem zunehmenden Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) noch einer beruflichen Tätigkeit nachgehen zu können.

Unbekannterweise viel Denke von People with Passion geteilt

Er spricht viel von dem aus, warum es People with Passion gibt, die Unternehmung so heißt, das Logo (Fibonacci) so ist, wie es ist und warum nach einer erweiterten (europäisierten) Lean-Startup-Philosophie mit dem Kunden zusammengearbeitet wird. Damit immer wieder aus und für kreative Ideen ein Wachstumsrahmen entstehen kann. Und das, obwohl wir uns gar nicht kennen und vor dem Interview auch noch keine Äußerungen von ihm gelesen oder gehört hatten.

Es lohnt sich, es bis zum Ende zu hören!

Zum Podcast in der ARD-Mediathek